FAQ - Fragen und Antworten

Ich möchte gerne mitmachen! Wann geht es los? Was kostet das?

Aktuell sind wir noch in Verhandlung mit Herstellern, um die geeigneten Windeln zu erhalten. Daher gibt es zur Zeit noch keinen konkreten Zeitplan und keine konkreten Teilnahmebedingungen. Wer mitmachen möchte, kann sich gerne in unseren Verteiler eintragen, wir melden uns sobald wir genauere Informationen haben.

Wir verstehen unser Projekt als ein Aufruf, sich für die Materialkreisläufe im Alltag zu interessieren. Unser Vorschlag ist eine nachbarschaftliche Organisation mit dem Ziel, bessere Kreisläufe von Nährstoffen und Material zu erreichen. DYCLE möchte nicht als Windel-Anbieter auftreten, sondern die verschiedenen Akteure zusammenbringen.

 

Ich wohne nicht in Berlin, kann ich trotzdem mitmachen?

Wir möchten zunächst in Berlin eine funktionierende Gruppe von ca. 100 Familien aufbauen. Wenn der Betrieb läuft, werden wir die Abläufe dokumentieren und zur Nachahmung überall einladen. Einen genauen Zeitpunkt können wir derzeit noch nicht nennen.

Bis dahin bitten wir alle Interessierten um etwas Geduld. Unser Ziel ist auch, Aufmerksamkeit auf alle Materialkreisläufe im täglichen Leben zu lenken: woher kommen meine Lebensmittel? Was passiert mit meinem Abfall? Könnte der "Abfall" auch noch anders und sinnvoller genutzt werden als in der Müllverbrennung?

Wer auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann sich gerne in unseren Verteiler eintragen.

 

Wir haben einen Garten und könnten selbst kompostieren. Geht das?

Ein eigener Komposthaufen ist generell eine gute Idee. Unser Ziel ist, in nachbarschaftlichen Gemeinschaften Materialkreisläufe zu schließen. Die Umwandlung in Humus soll dabei zunächst von Fachbetrieben erfolgen, damit der Erfolg und die Qualität gesichert sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aktuell keine Einzelberatung dazu anbieten können. 

Unser Ziel ist es, die Abläufe in der Praxis umzusetzen und gut zu dokumentieren, damit sie dann Nachahmung finden können.

 

Wo kann ich die Windeln kaufen? Welches Produkt empfehlen Sie?

Wir sind derzeit mit mehreren Herstellern im Gespräch, um die für uns passenden (=kompostierbaren) Windeln produzieren zu lassen. Wir sind nicht an ein bestimmtes Produkt gebunden und möchten erreichen, dass es möglichst viele Anbieter und Produkte gibt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir deshalb hier keine Empfehlung für einzelne Hersteller oder Produkte geben können.

 

Welche Windeln sind geeignet? Kann ich ganz normale Windeln verwenden?

Für den von uns erprobten und vorgeschlagenen Ablauf werden 100% kompostierbare Windeln benötigt. Genauer gesagt sind es Windeleinlagen, die zusammen mit einer Überhose verwendet werden können. Das System funktioniert ähnlich wie bei Stoffwindeln, nur werden die Einlagen nicht gewaschen, sondern gesammelt und zu Humus verarbeitet.

Damit sie in unserem Verfahren zu Erde werden, dürfen die Windeleinlagen keine Kunststoffe oder andere nicht-kompostierbare Bestandteile enthalten. Es gibt einige Produkte am Markt, die als "bio-degradable" ("biologisch abbaubar") bezeichnet werden, aber bestimmte Verfahren (z.B. Mindest-Temperaturen etc.) für eine Zersetzung benötigen. Diese Voraussetzungen sind bei unserem Verfahren nicht gegeben, daher können wir diese Produkte nicht einsetzen. 

 

Wann werden die passenden Windeln verfügbar sein?

Wir sind aktuell in Gesprächen mit geeigneten Anbietern. Wir wünschen uns, dass wir noch in diesem Jahr konkretere Angaben zum zeitlichen Ablauf machen können. Danke für die Geduld.